Gastkarten/ Angelkarten

Tageskarte 10,00Euro
Pro Tageskarte ist nur eine Begleitperson erlaubt.
Bei einer Tageskarte verläuft die Angelzeit immer von 0-24Uhr.
Eine Jahreskarte ist nicht erhältlich.

Reservierungen Karpfenplätze:
Wochenkarte 70,00Euro
Marker 10,00 Euro

Die jeweiligen Listen liegen an der Kasse in unserem Ladengeschäft in Beverungen, Zum Osterfeld 18 bereit.
Die Reservierung ist für uns aber erst nach Anzahlung von 50% der Wochenkarte relevant.
(Die Anzahlung kann bei Nichtnutzung des Platzes nicht erstattet werden!)
Die Wochenkarte/Platzreservierung rechnet sich immer von Samstag 0:00h bis Freitag 24:00h.
Ein Anrecht den Platz zu belegen besteht erst zu der Zeit, an dem die Wochenkarte gültig ist.
Sollte der Platz bereits früher frei sein, kann er auch schon früher bezogen werden (z.B. Freitag ab 20:00h). Geangelt werden darf jedoch erst ab Samstag 0:00h.

Vorraussetzung für eine Gastkarte ist ein gültiger, deutscher Bundesfischereischein.

Neue Regeln für den Osterfeldsee, gültig ab dem 01.05.2018

Besondere Bedingungen für den Osterfeldsee, Mindestmaße und Schonzeiten:
Hecht: 55cm (Mindestmaße) – 15.2.-30.4.*(Schonzeit) – 2 Stück (Fangbeschränkungen pro Tag)
Zander: 50cm (Mindestmaße) – 15.2.-31.5.*(Schonzeit) – 1 Stück (Fangbeschränkungen pro Tag)
Aal: 50cm (Mindestmaße)
Karpfen: Angelverbot (außer nach den Bestimmungen der ausgewiesenen Plätze)
Schleie: 30cm (Mindestmaße)
Wels: 50cm (Mindestmaße) – 15.2.-30.4.*(Schonzeit) – 2 Stück (Fangbeschränkungen pro Tag)

* Während der Schonzeit vom 15.2. – 30.4. gilt ein Kunstköder- und Köderfischverbot.

Das Angeln ist erlaubt mit:

a) 1 Spinnrute

- Das Fischen mit der Spinnrute ist nicht an den ausgewiesenen Karpfenplätzen gestattet

- Aus Hegemaßnahmen müssen Hechte über 80 cm schonend in das Gewässer zurück gesetzt werden, um einen sinnvollen Bestand zu gewährleisten und Muttertiere zu schonen (Mindestmaß 55cm)
b) 3 Karpfenruten (mit Marker)

Das Angeln auf Karpfen ist nur auf den ausgewiesenen Angelplätzen gestattet.
Die Plätze dürfen nur mit einer Wochenkarte, gültigen Marker und nur auf Karpfen beangelt werden.
Ein Wechsel auf einen anderen Platz ist nicht möglich.
Angler mit einer normalen Tageskarte dürfen die ausgewiesenen Plätze nicht beangeln!

Karpfenplätze:
Charlie 1 – am Schotterweg
Benson 2 – am Radweg
William 3 – am Radweg
Simon 4 – am Radweg
Johana 5 – auf der Halbinsel am Radweg

Karpfenangeln mit Marker ist mit 3 Ruten erlaubt.
Bedingungen: 1 gültiger Marker muß vorhanden sein. Es darf mit 3 Ruten gefischt werden.
Beim 1. Karpfen der getötet und mitgenommen wird (Fangmaß nur zwischen 35 und 40 cm),
muß der Marker durch die Kiemen gezogen werden. Das Angeln muß eingestellt werden.

Angler, die auf der Wochenkarte keinen Fisch gefangen haben,
können den Marker innerhalb eines Kalenderjahres bei einem späteren Angeln erneut benutzen.
Wichtig: jeder Karpfenangler der eine Wochenkarte besitzt,
muß einen gültigen Marker besitzen und diesen bei Bedarf dem Fischereiaufseher vorzeigen.

Der Inhaber dieses Scheins ist verpflichtet, die gesetzlichen Bestimmungen über den Fischfang und insbesondere über Mindestmaße und Schonzeiten einzuhalten. Verstöße hiergegen führen zum Einzufg des Erlaubnisscheins.
Es ist verboten, untermaßige Fische oder in der Schonzeit gefangene Fische zu Hältern oder mitzunehmen.

  • Das Fischen mit Handdangeln ist nur vom Ufer aus erlaubt.
  • Boote und sonstige Wasserfahrzeuge sind nicht erlaubt (ausgenommen Futterboote).
  • Die Ruten dürfen nur im Abstand von höchstens 10m ausgelegt werden.
  • Mit dem KFZ dürfen nur die befestigten Wege befahren werden.
  • Es dürfen ausschließlich dunkelgrüne Zelte verwendet werden!
  • Das Aufstellen von Wohnwagen ist nicht gestattet!
  • Als Hakenköder sind ausschließlich Boilies, Tigernüsse zu verwenden
  • Abhakmatte und Kescher sind Pflicht
  • Aus Hegemaßnahmen müssen Karpfen ab 70 cm schonend in das Gewässer zurück gesetzt werden, um einen sinnvollen Bestand zu gewährleisten und Muttertiere zu schonen
  • Graskarpfen sind ganzjährig geschont und sofort zurück zu setzen

Jeder Angler, der über Nacht angelt oder sich mehrere Tage und Nächte am See aufhält, muss bei Kontrolle der Karte(n) einen Klappspaten vorzeigen.
Nur bei Gruppen reicht es aus, wenn 1 Spaten vorhanden ist.

Der Angelplatz ist vor dem Verlassen von jeglichem Müll zu säubern, bei nicht gesäubertem Angelplatz
ist eine Reinigungsgebühr von mindestens 50,00€ fällig.
Finden Sie einen verdreckten Angelplatz vor, melden Sie diesen bitte umgehend der Angel-Domäne (05273-3677918).

Der Inhaber dieses Scheins ist verpflichtet, seine Fangergebnisse der Firma Angel Domäne zu melden.